Spitzenleistungen an der MHH

laura hinzeUnsere Stiftung arbeitet schwerpunktmäßig in den Bereichen Jugend und Bildung. Wenn sich diese Themen dann in einer Person auf ideale Weise vereinen, ist das eine Nachricht wert. Dr. Laura Hinze besitzt diese Expertise auf beiden Feldern, sie ist 24 Jahre und leitet eine Arbeitsgruppe zur Krebsforschung an der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH).

Weil ihre Arbeit vielversprechende Ergebnisse produziert, ist Laura Hinze mit dem Paul Ehrlich- und Ludwig Darmstaedter-Nachwuchspreis 2022 ausgezeichnet worden. Der Preis wurde ihr für ihre Forschungsleistungen im Bereich der lymphatischen Leukämien zugesprochen und der Entdeckung, auf welchem Weg sich die Resistenz gegen das Chemotherapeutikum Asparaginase überwinden lässt.

Die Leistungen der Nachwuchswissenschaftlerin wurden mit 60.000 Euro Preisgeld dotiert, die forschungsbezogen zum Einsatz kommen müssen. Als eine der jüngsten deutschen Ärztinnen ist Dr. Laura Hinze kürzlich auch im Max-Eder-Nachwuchsgruppenprogramm ausgezeichnet worden. Die Deutsche Krebshilfe fördert ihre wissenschaftlichen Ansätze und damit den Ausbau der MHH-Arbeitsgruppe für vier weitere Jahre mit 743.000 Euro.

Interview mit Dr. Laura Hinze zu ihrer Tätigkeit an der MHH